Der historische Jesus

Der historische Jesus
Der historische Jesus

Johannes Neumann: Der historische Jesus. Die Biographie, die Botschaft, die Überlieferung, Norderstedt 2022, 512 S., br., ISBN 9 783755 730330 Preis EUR 35,00, E-Book Einführungspreis: 8 Wochen EUR 19,99, danach EUR 27,99
Erhältlich bei bod.de, amazon.de und im Buchhandel

Die Ergebnisse der Untersuchung:

Jesus wurde 20 v. Chr. in Bethlehem geboren und am Hof Herodes‘ des Großen erzogen. Er gewann den Herodessohn Antipas zum Freund und wurde 6 n. Chr. dessen Verwalter in Galiläa. Nach dem Vorbild Roms schufen Jesus und Antipas in Galiläa eine ideale Gesell­schaft, in der Wohlstand und Rechtssicherheit herrschten: ein irdisches Reich Gottes. In der Krise der Jahre 35/36 n. Chr. nahm Jesus an einem Aufstand gegen die Römer teil und wurde zum Messias ausgerufen. Nach der Niederlage bot er sich dem Pilatus als Opfer an, um das Leben der Aufständischen zu retten.

Inhalt

Vorwort 7
Einleitung 11

  1. Die Biographie 25
    1.1. Sohn Davids? Familie und soziale Prägung 25
    1.2. Der zwölfjährige Jesus:
    Ausbildung und kulturelle Prägung 46
    1.3. Und zeigte ihm alle Reiche der Welt: Der Statthalter 55
  2. Die Botschaft 79
    2.1. Das Reich Gottes:
    Eine Monarchie nach dem Vorbild des Augustus 79
    2.2. Wo ist der neugeborene König der Juden? Messias Antipas 83
    2.3. Der barmherzige Samariter: Augustus und Antipas 88
    2.4. Ich bin der Weg: Der selbstbewusste Aristokrat Jesus 91
    2.5. Imitatio Augusti: Das Vaterunser – ein Fürstenspiegel 97
    2.6. Auf dass mein Haus voll werde:
    Die neue Hauptstadt Tiberias 104
    2.7. Der verlorene Sohn: Erinnerungen an Ovid 110
    2.8. Und als er allein war, fragten ihn die, die um ihn waren:
    Die esoterische Lehre Jesu 112
  3. Die Passion 117
    3.1. Als die Zeit erfüllt war: Der geschichtliche Hintergrund 117
    3.2. Die es von Anfang an selbst gesehen haben: Die Quellen 131
    3.3. In den Dörfern von Caesarea Philippi: Der Messias 144
    3.4. Der König der Juden: Der Aufstand 155
    3.5. Für uns gestorben: Das Ende des Aufstands 166
    3.6. Soll ich den Kelch nicht trinken? Jesu Rolle im Aufstand 180
  4. Das Urchristentum 193
    4.1. Der Herr hat mit gezeigt, dass er des Todes sterben wird:
    Das Ende der Feinde Jesu 193
    4.2. Wir hielten ihn für den, der von Gott geschlagen war:
    Jesus im Alten Testament und im Frühjudentum 202
    4.3. Auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen:
    Die Nachfolger des Messias 209
    4.4. Der Kult von Eleusis und die Auferstehung Jesu 230
    4.5. Mutterkornzeremonien und die Ausgießung des Geistes 257
    4.6 Der geringste unter den Aposteln: Paulus 266
    4.7. Gaben uns Jakobus, Kephas, Johannes die rechte Hand:
    Das Apostelkonzil 285
    4.8. Ich bin Joseph, euer Bruder:
    Das Frühjudentum nach dem Jüdischen Krieg 294
    4.9. Niemand als Petrus, Jakobus, Johannes:
    Das Urchristentum nach dem Jüdischen Krieg 299
  1. Herrscherkult, Volksfrömmigkeit, Gemeindeorientierung –
    Wie das Christentum entstand 309


    Ergebnisse 333
    Nachwort 345

    Anhang
    A1 Karten, Tabellen 347
    A2 Was kann aus Nazareth Gutes kommen:
    Rekonstruktion, Chronologie, Zeittafel 356
    A3 Die Mitte der Schrift:
    Eine Leserlenkung in den biblischen Schriften 362
    A4 Kein Zeitalter kann uns zur Dunkelheit verdammen:
    Das Evangelium des Markus 369
    A5 Wir wollen drei Hütten bauen:
    Die Quellen des Markus-Evangeliums 414
    A6 Sie blieben aber beständig in der Lehre der Apostel
    Die Apostelgeschichte des Lukas 421
    A7 Und sie riefen vor ihm her ABREK:
    Wie alt ist das Alte Testament? 433
    A8 Der Spielverderber: Flavius Josephus
    und die Karikatur der christlichen Heilsgeschichte 449
    A9 Wir haben seinen Stern gesehen:
    Der Stern von Bethlehem und die antike Astrologie 459

    Exkurs: Das Thema der Bücher 2. bis 4. Mose 174

    Literatur 498
    Register (ohne Anhang)
    Autoren
    Personen und Sachen
    Stellen 506
%d Bloggern gefällt das: